Das Schicksal ist ein mieser Verräter Zitate

Das Schicksal ist ein mieser Verräter ZitateIm Jahr 2011 erschien der Jugendroman “Das Schicksal ist ein mieser Verräter” von John Green. Im Buch geht es um ein 16-jähriges krebskankes Mädchen, Hazel Grace, die durch ein neues Medikament überleben kann. Durch ihre Eltern wird Hazel gezwungen eine Selbsthilfegruppe für krebskranke zu besuchen, wo sie Augustus “Gus” Waters kennen. Obschon Hazel sich sehr hingezogen fühlt, gibt sie der Beziehung keine Chance. Trotzem verlieben sich die beiden.

Hier findest die die besten und schönsten Zitate aus dem Buch Das Schicksal ist ein mieser Verräter.

 

Das Schicksal ist ein mieser Verräter – Zitate

Zitat #1:

Die Sache mit dem Schmerz ist, dass er verlangt, gespürt zu werden.

 

Zitat #2:

Jedenfalls sind die wahren Helden nicht die Leute, die Sachen tun. Die wahren Helden sind die, die Dinge bemerken, die aufmerksam sind.

 

Zitat #3:

Manche Unendlichkeiten sind grösser als andere Unendlichkeiten.

 

Zitat #4:

Ohne Leid würden wir nicht wissen, was Freude ist.

 

Zitat #5:

Wenn du den Regenbogen sehen willst, musst du den Regen aushalten.

 

Zitat #6:

Ich war zu dem Schluss gekommen, dass Beerdigungen für die Lebenden da waren.

 

Zitat #7:

Während er las, verliebte ich mich in ihn, so wie man in den Schlaf gleitet: langsam zuerst und dann rettungslos.

 

Zitat #8:

Es wäre ein Privileg, mir mein Herz von dir brechen zu lassen.

 

Zitat #9:

Wir sind eine echte Katastrophe.

 

Zitat #10:

Ich hatte Angst zu fragen, ob es einen Grund gab, Angst zu haben.

 

Zitat #11:

Man kann sich nicht aussuchen, ob man verletzt wird in dieser Welt, aber man kann mitbestimmen, von wem.

 

Zitat #12:

Die Zeichen, die die Menschen setzen, sind viel zu oft Narben.

 

Zitat #13:

Vielleicht wird ‘okay’ unser für immer.

 

Zitat #14:

Wir leben in einem Universum, das der Schöpfung und dem Bewusstsein gewidmet ist.

Das Schicksal ist ein mieser Verräter Zitate
5 (100%) 4 votes

Hinterlasse einen Kommentar